SPD macht sich für Bürgerbus stark

Ein Bürgerbus – betrieben von einem eigenen Verein mit ehrenamtlichen Fahrern – könnte das Geseker Busnetz wesentlich verbessern. Es gibt immer noch einige Stadtteile, die nicht von öffentlichen Verkehrsmitteln angefahren werden. Auch der Kurort Bad Westernkotten ist von Geseke nur sehr umständlich zu erreichen. Bürgerbuslinien verkehren nach einem festen Fahrplan. Die Fahrpreise sind erschwinglich. Die Bezirksregierung finanziert einen erheblichen Teil der Anschaffungs- und Betriebskosten. Für die Stadt Geseke wäre lediglich eine Bürgschaft für die Kosten notwendig. In 135 Städten in NRW fährt der Bus erfolgreich. Leider sperrte sich schon vor über zwanzig Jahren die Ratsmehrheit gegen diese Bürgschaft und verhinderte die Aufnahme des Bürgerbusverkehrs. Nach den Kommunalwahlen am 13.September könnte es mit Ihrer Stimme für die SPD endlich klappen!